Bustani Versorgungstechnik Ingenieurbüro GmbH
                       Ingenieurleistungen für Gebäude- und Industrietechnik

Kälte- und Wärmepumpentechnik

Kälteerzeuger und Wärmepumpe mit Kohlenwasserstoff- Kältemitteln? Immer noch teuer und gefährlich?

Anlagen mit natürlichen Kältemitteln sind in den vergangenen Jahren immer weiter entwickelt worden, dabei wurden die spezifischen Kosten gesenkt und Risiken minimiert.

In kleineren bis mittelgroßen Anlagen sind die Kältemittel R290 und R1270 inzwischen erprobt und zuverlässig, ihre günstige volumetrische Kälteleistung machen die Anlagen wettbewerbsfähig, insbesondere bei kombinierter Kälte- und Wärmenutzung.

MBT CHU 115 gewährleistet höchste Energieeffizienz bei geringer spezifischer Investition. Eingesetzt werden Scroll- und Kolbenverdichter neuester Bauart, erprobt und wirtschaftlich.

Die spezifisch optimal zur Gesamtanlage entwickelte PLC Regelung und Visualisierung erlaubt optimalen Betrieb. Einfache Bedienung und Alarmierung  über WEB-Browser, oder auf WEB Terminal, vor Ort, oder von Ferne: so werden Wartungszeit und Reparaturkosten minimiert.

Das Leistungsspektrum der MBT CHU liegt zwischen 30 – 120 kW. Sie kann insbesondere in Anlagen von Industrie und Handel, z.B. Lebensmittelproduktion  eingesetzt werden, in welchen sowohl Kühl- auch Wärmebedarf besteht. Die Abwärme wird nach Möglichkeit komplett verwertet und nach Bedarf um Wärmepumpenfunktionen ergänzt. Dabei können verschiedene Temperaturstufen hergestellt werden, von -24°C  auf der Kälteseite bis +60°C auf der Wärmeseite.

Durch die kombinierte Nutzung entstehen hohe Jahreseffizienzwerte aEER von 6 bis 7, sowie niedrigste TEWI – Gesamtbelastungen.

Aufgrund der modularen Bauart und der Aufstellung im Freien bleibt die Installation auf wenige Tätigkeiten vor Ort beschränkt, ausserdem entfällt die sonst im Gebäude notwendige Zentralfläche, bzw. wird minimiert.

Die Anlagentechnik ist flexibel an die örtlichen Gegebenheiten anpassbar, alle üblichen Wärmequellen und –Senken können angeschlossen werden. Die Konzeption erlaubt die Förderung nach einschlägigen Förderungsrichtlinien für den Mittelstand in Deutschland.

Fragen von Engineering bis zum Betrieb – wir beantworten sie Ihnen!